Liderkrankungen

Es gibt viele verschiedene Formen der Lidfehlstellungen. Lidhauterschlaffungen treten altersbedingt auf. Am Oberlid kommt es meist zur Ausbildung einer störenden Hautfalte. Am Unterlid ist die Lidhauterschlaffung oft verbunden mit einer Verwölbung des Fettgewebes aus der Augenhöhle (sog. Tränensäcke). Bei einem Ektropium (Ectropium senile) handelt es sich um eine Auswärtsdrehung des Unterlides. Dies tritt vorwiegend bei älteren Menschen auf. Die Einwärtsdrehung des Unterlides (Entropium) führt oft zum Reiben der Wimpern auf der Hornhaut.

Alle diese Liderkrankungen können bei uns in einem ambulanten opertiven Eingriff behandelt werden.

Wir behandeln auch gutartige und bösartige Tumore der Augenlider (Geschwulst an den Lidern, z. B. Zysten, Warzen, Basaliom). Ein Augenlidtumor ist im medizinischen Sinne eine Geschwulst, das in den meisten Fällen gutartig ist, aber auch bösartig sein kann. Die häufigsten gutartigen Lid-Tumoren sind: Gerstenkorn, Hagelkorn, Lidwarze oder auch ein flüssigkeitsgefülltes Bläschen (Zyste). Die Behandlung dieser gutartigen Tumoren ist meist unproblematisch und besteht in einer ambulanten, operativen Entfernung in örtlicher Betäubung.

Durchführung einer Augenlidoperation:

in lokaler Betäubung

schmerzfrei

Dauer der Operation ca. 30-60 Minuten

Jeder Lidoperation geht ein einfühlsames und ausführliches Beratungsgespräch voraus. Durch Operationen an den Augenlidern können wir die klaren Linien des Auges wieder herstellen.

Ästhetische Lidchirurgie

Ein waches Gesicht mit großen, klaren Augen, ohne störende Falten, strahlt Aufmerksamkeit, Freundlichkeit und Frische aus. Insbesondere im Bereich der Augenpartie kommt es relativ früh zu Alterserscheinungen wie Schlupflider, Tränensäcke, Krähenfüße oder zu einer feinen Falte in der Lidhaut. So lange diese Veränderungen nicht zu einer Sehbehinderung oder zu Beschwerden führen, können sie nur im Rahmen eines rein kosmetischen Eingriffs korrigiert werden.

Zur Minimierung von Blutung bieten wir alternativ auch die schonende Lid-Behandlung mittels Laser an. Der Laser ermöglicht intraoperativ eine perfekte Präparation der anatomischen Strukturen und die Schwellungen werden deutlich reduziert, was den Heilungsprozess nach der Operation massiv beschleunigt.